Als Internatsschule liegt die Sekundarschule in Emboreet abgeschieden außerhalb des Ortes. In den umliegenden Dörfern ist es für die Lehrer schwer, eine Unterkunft für sich und ihre Familien zu finden, da es keine Mietwohnungen o.ä. gibt. Andererseits aber sollten eigentlich die Schülerinnen und Schüler auch nachmittags in der Schule beaufsichtigt und betreut werden. Daher gehören Wohnhäuser für die Lehrer zum Grundrepertoire einer Sekundarschule. Wir haben daher bereits Anfang 2015 mit dem Bau eines Doppelwohnhauses für Lehrer begonnen, damit wenigstens einige der Lehrer ständig auf dem Schulgelände anwesend sind. Wir waren bei unserem Besuch in Emboreet im Februar 2015 freudig erstaunt, auf dem Gelände der Schule ein völlig neues Wohnhaus vorzufinden, das vom Staat innerhalb von nur wenigen Monaten dort errichtet worden war. Der Schulrektor war bereits kurz vorher in das Wohn­haus eingezogen. Ein deutliches Zeichen, dass der Staat sein Ver­sprechen wahr macht, sich am Bau der Schule zu beteili­gen.

Übersicht über die einzelnen Projektschritte:

  • Bau eines Doppelwohnhauses für zwei Lehrer und deren Familien in 2015
  • Offizielle Eröffnung und Übergabe an die Regierung als Betreiber der Schule am 13. November 2015

Wir danken der Fürsorge- und Bildungsstiftung für die Finanzierung dieses Projektes.

Fürsorge- und Bildungsstiftung

FÜRSORGE-
UND BILDUNGS-
STIFTUNG

Die Fürsorge- und Bildungsstiftung gewährt in- und ausländischen Organisationen finanzielle Unterstützung, die Projekte und Maßnahmen gemäß dem Stiftungsziel durchführen. Dank der Fürsorge- und Bildungsstiftung konnten das Wasser- und Schulprojekt der ECLAT Foundationen finanziert werden.
[/column]
Sekundarschule | Bau eines Doppelwohnhauses für Lehrer
Date

Freitag, der 13. November 2015

Client

ECLAT

Category

2015, ECLAT, Sekundarschule

Write a comment:

You must be logged in to post a comment.